Mit der Diagnose zur Zustandsbestimmung

Laseroptisches Ausrichten und Betriebswuchten

Zustandsbestimmung als Mittel zur kostenoptimierten Instandhaltung

Die Zustandsbestimmung wird heute mit aufwendigen Messverfahren ermittelt.

Hier unterscheiden wir die visuelle, die mechanische sowie die elektrische Funktionstüchtigkeit.

Als elektrische Merkmale messen wir:

  • Widerstand
  • Isolation
  • Teilentladung
  • Stoßimpuls
  • tan-Delta
  • Polarisationsindex (PI)
  • Hochspannungsfestigkeit

Als mechanische Größe sind von Bedeutung:

  • Frequenzen
  • Schwingstärken
  • Geräusche
  • Ausrichtungseigenschaften

 

Links: Endoskopie. Rechts: Thermografieaufnahme