Überwachung

Kohlebürsten - Längenanzeige

Nicht selten werden Kohlebürsten durch unterschiedliche Einflüsse stärker abgenutzt. Gravierende Maschinenschäden und außerplanmäßige Maschinenstillstände sind häufig die Folge.

Überall dort, wo Kohlebürsten den Strom auf Schleifringe und Kommutatoren übertragen, ist ein erhöhter Kontrollaufwand erforderlich.

Funktion

Die Messung der Bürstenlängen erfolgt über einen drehbar gelagerten Messrahmen, der einen Winkelsensor betätigt. Dabei wird die jeweils kürzeste Kohlebürste gemessen und die Bürstenlänge am Auswertegerät angezeigt.

Anwendung

- Gleichstrommaschinen ab 8 kW
- Schleifringläufermaschinen bis 12 MW
- Erregermaschinen für Synchron- und Gleichstrom
- Blankglühanlagen bis 125 °C Umgebungstemperatur

Merkmale
- Einfacher Einbau vor Ort mit vorhandenen Bürstenhaltern.
- Robuste Industrieausführung durch geschlossene Bauweise.
- Temperaturfest bis 125 °C.
- Extrem hohe Lebensdauer.
- Mit einem Geber wird ein kompletter Bürstenarm überwacht und
   die kürzeste Kohlebürste gemessen.
- Multifunktionales Kontroll- und Anzeigegerät
- 16 Kanäle frei programmierbar.
- Pro Kanal 2 potentialfreie Relaiskontakte.
- Individuelle Programmierung der Längen, Einheiten, Skalen und
   Warngrenzen.
- RS 232 Schnittstelle mit Verstärker, galvanisch getrennt.
- Keine Sondersoftware erforderlich, läuft unter WINDOWS -Terminal-.